Suchen

Doku Individual Code

Fügt individuellen Code oder Text an beliebiger Stelle ein. Kann dazu mit Filtern eingegrenzt werden.


Virus-Meldung unter Windows 10

Seit dem neusten Windows-Update und dem damit verbundenen Defender-Update werden viele Downloads fälschlicherweise als Virus erkannt und in Quarantäne verschoben. Sollte dieses Problem bei Ihnen auftreteten, lesen Sie bitte unseren Abschnitt Probleme mit dem Windows Defender beheben.

Installation

  • Laden Sie die heruntergeladene Zip-Datei über die Pluginverwaltung hoch
  • Installieren Sie das Plugin KM Individual Code
  • Wechseln Sie in das Plugin und erstellen Sie Ihre Inhalte

Inhalte erstellen

Legen Sie vor Ihrem ersten Inhalt eine Kategorie an und erstellen anschließend Ihren Inhalt.

Die Einstellungen lauten:

  1. Name: Geben Sie ein frei definierbaren Namen an
  2. Kategorie: In diese wird der Inhalt eingeordnet
  3. Typ
    • HTML-Code: Fügen Sie beliebigen HTML-Code ein - alle Smarty Variablen stehen zur Verfügung
    • Inhalt: Fügen Sie mit einem benutzerfreundlichen Editor (WYSIWYG) Inhalte ein
    • Plain-Text: Fügen Sie beliebigen Text / HTML-Code ein - Smarty ist ausgeschaltet
    • Bild: Fügen Sie ein Bild ein
  4. Einfüge-Stelle: Definieren Sie den Selektor im JQuery Stil, Beispiele:
    • #mein-div » Selektor des Element mit der ID: mein-div
    • .hidden » Selektor für alle Elemente mit der Klasse: hidden
    • script[src*=jquery] » Selektor für alle Skript-Tags mit jquery im SRC-Attribut
    • script:contains(amazon) » Selektor für alle Skripte die im Code das Wort amazon verwenden.
  5. Einfüge-Methode: Wählen Sie wo der Inhalt platziert werden soll (Davor, Dahinter, Anfügen, Vorstellen oder auch Ersetzen)
  6. Sortierung: Definieren Sie eine Sortiernummer, wenn Sie mehrere Inhalte platzieren wollen (Abarbeitung nach Sortiernummer)
  7. Wrapper: Fügen Sie einen Code um den Wrapper ein. Der eigentliche Inhalt wird mit %s dargestellt.

Fügen Sie anschließend den Inhalt nach Belieben ein.


Filtern

Sie können sowohl Kategorien (vererbt sich auf die Inhalte) als auch Inhalte direkt filtern. Unterschiedliche Filtertypen gelten dabei als UND-Bedingungen. Filter vom gleichen Typ (z.B. Seitentyp Startseite und Seitentyp Artikel) gelten dabei als ODER-Bedingung. Folgende Filtermöglichkeiten sind möglich:

  • Seite: Wählen Sie einen oder mehrere Seitentypen aus (z.B. Startseite)
  • Artikel: Semikolon-getrennte Liste von Artikelnummern (ohne Leerzeichen, hintereinanderweg geschrieben)
  • Kategorie: Wählen Sie eine oder mehrere Kategorien auf die der Inhalt beschränkt werden soll
  • Hersteller: Identisch zu Kategorie, nur mit Herstellern
  • Query-Parameter: Filtern Sie nach gewünschten Query-Parametern z.B: beim Aufruf von www.domain.de/Kontakt?werbung=google kann man als Query-Parameter "werbung" setzen und als Parameter-Wert "google"
  • Artikelattribut: Filtern Sie nach Artikelattributen. Der Attribut-Wert ist dabei optional (Das Attribut selbst jedoch Pflichtfeld)
  • Kampagne: Filtern Sie Besucher nach den Kampagnen über den er zum Shop gelangt ist
  • Sprache: Filtern Sie nach der Frontend-Sprache
  • Kundengruppe: Filtern Sie nach der Kundengruppe
  • URL: Filtern Sie nach der URL. Für die Seite www.domain.de/Unterseite1 wäre der Wert z.B. Unterseite1

Probleme mit dem Windows Defender beheben

„Das Defender-Update hat den Pfad zum aktualisierten Windows-Defender-Modul geändert. Dies bewirkt die Blockade vieler Downloads durch AppLocker“

Das Problem, können sie wie folgt beheben:

  1. Klicken Sie auf Start und geben dort „Lokale Sicherheitsrichtlinie“ ein.
  2. Machen Sie ein Rechtsklick auf „Lokale Sicherheitsrichtlinie“ und wählen dort „Als Administrator ausführen“ aus.
  3. Gehen Sie zu dem Punkt Sicherheitseinstellungen à Anwendungssterungsrichtlinien à AppLocker à Ausführbare Regeln und machen Sie wieder einen Rechtsklick auf den Punkt.
  4. Wählen Sie den Punkt „Neue Regel erstellen“.
  5. 1. Schritt: Klicken Sie auf weiter.
  6. 2. Schritt: Klicken Sie auf weiter.
  7. 3. Schritt: Wählen Sie „Pfad“ aus und klicken Sie auf weiter.
  8. 4. Schritt: Geben Sie folgenden Pfad ein à %OSDrive%\ProgramData\Microsoft\Windows Defender\Platform\* und klicken auf weiter.
  9. 5. Schritt: Klicken Sie auf weiter.
  10. 6. Schritt: Klicken Sie auf erstellen.

Jetzt sollte es Ihnen wieder möglich sein, das Plugin herunterzuladen ohne das der Windows-Defender das Plugin in Quarantäne verschiebt.

Sehen Sie auch dazu:

  1. https://www.heise.de/security/meldung/Windows-Defender-Update-verursacht-Boot-und-Download-Probleme-4295027.html
  2. https://docs.microsoft.com/de-de/windows/security/threat-protection/windows-defender-application-control/applocker/administer-applocker