5 Gründe, warum Page Speed wichtig ist! 

13.02.2019 13:52

„Je schneller, desto besser“ – Dieses Sprichwort gilt auch für die Ladezeit von Webseiten, da jede Sekunde eine negative Auswirkung auf viele Aspekte wie Conversion-Rate, New Visitor, Akquisition, Usability und weitere wichtige Faktoren haben kann.

1. Absprungrate

Die Absprungrate (Bounce Rate) ist ein wichtiger Faktor für jeden Webseitenbetreiber. Mittels dieser Kennzahl wird der Prozentsatz der Personen gemessen, die auf der Website verweilen und diese dann wieder verlassen. Selbst Google bezeugt in einer Studie, dass sich die Bounce-Rate fast verdoppelt, wenn die Ladezeit von einer Sekunde auf fünf Sekunden steigt. Denn durch eine lange Ladezeit verliert der User schnell die Geduld und verlässt die Seite – Oftmals kommt der Besucher dann auch nicht mehr wieder. So ist die Chance auf eine Conversion verloren.

2. Smartphone

Der Markt der Mobilgeräte, besonders der Smartphones, steigt stetig an. Grund dafür ist der ständige Zuwachs von mehr mobilen Endgeräten, wie Tablets und Smartphones. Surft der User über die mobile Datenverbindung, verfügt er meist über eine schlechtere Bandbreite als mit einer normalen Internetverbindung. Daher sollten die Ladezeiten der Webseite schnell sein, damit sie in kürzester Zeit dem Besucher angezeigt wird.

3. Bessere SEO-Rankings

Wer die Ladezeiten seiner Webseite optimiert hat, dem dankt Google mit einem besseren SEO-Ranking, denn Google hat dies Ladezeiten seit 2018 als ein Ranking-Kriterium aufgenommen. Verweildauer und eine hohe Absprungrate ordnet Google als schlechte KPIs (Key Performance Indicators) ein, was sich dementsprechend schlecht auf die SEO auswirkt. Somit ist es zweifellos klar, dass eine schnelle Ladezeit für eine gute Platzierung in den Suchmaschinen nicht mehr wegzudenken ist.

4. Conversion Rate

Wie im Punkt 1. erwähnt, kann eine zu langsame Ladezeit dazu führen, dass unser ungeduldiger Kunde schon abspringt, bevor die Seite geladen ist und damit die Chance auf eine Conversion verloren ist. Dass macht deutlich wie ausschlaggebend die Ladegeschwindigkeit der Webseite für die Conversion-Rate ist. Deutlich macht es Kissmetrics in einer Befragung, dort bedeutet eine Verzögerung um 1 Sekunde der Ladezeit 7 Prozent Conversion-Verlust sowie 11 Prozent weniger Seitenaufrufe und 16 Prozent weniger zufriedene Kunden. Walmart bspw. einer der umsatzstärksten Handelsketten macht es vor. Mit der Optimierung der Ladenzeit im Onlineshop wurde die Conversion-Rate um je Sekunde um ganze 2 % gesteigert. Im Gegensatz zu Amazon der bei 100 Millisekunden längerer Ladezeit, einen Umsatz von 1 % einbüßt. Die Ladezeit kann also sogar über den Erfolg oder Misserfolg eines Unternehmens entscheiden.

5. Professionalität

Eine langsame Website wird von den Besuchern unbewusst schlechter oder sogar als unprofessionell wahrgenommen. Auch wenn Ihre Webseite relevante Inhalte bietet und durchoptimiert ist, wird sie trotzdem negativ gewertet, wenn die Ladezeit zu lang ist. Noch schlechter geht es für Unternehmenswebseiten aus, da die Webseiten oft als elektronische Visitenkarte fungieren. Damit sich Besucher Ihrer Unternehmensseite nicht in die 90er-Jahre des 56k-Modems zurückversetzt fühlen, ist eine Pagespeed-Optimierung zwingend notwendig, da langsame Seiten auch gerne als „veraltet“ angesehen werden.

Fazit

Wie Sie sehen, spielen Ladezeiten bei Webseiten besonders in der Zeit mobiler Endgeräte eine große Rolle. Kommt Ihnen Ihre Seite auch zu langsam vor? Dann wird es Zeit mal einen Blick auf die Ladezeit Ihrer Webseite zu werfen! Mit unterschiedlichen Tools wie PageSpeed Insights, Pingdom und Webpagetest können Sie ganz leicht die Ladezeiten Ihrer Webseite messen und analysieren. Die meisten Tools werden kostenlos zur Verfügung gestellt und zeigen die Ladegeschwindigkeit Ihrer Webseite auf Desktop-Geräten und mobilen Endgeräten an. Bei letztere werden die Seiten für einen genauen Messwert oft mit einer simulierten mobilen Datenverbindung getestet. So sehen Sie, wie lange Ihr Besucher warten muss, um unterwegs Ihre Webseite abzurufen.

Möchten Sie die Ladezeiten Ihres JTL-Shops verbessern? Dann haben wir in unserem Shop die ideale Lösung für Sie: Unser Speed Optimizer – Plugin macht Ihren Shop durch Dateien- und Scriptoptimierung, Lazy Loading von Bildern und vielem mehr bis zu 2x schneller. Überzeugen Sie sich selbst und testen Sie den JTL Speed Optimizer kostenlos 14 Tage lang.

Zur Lösung


Kommentar eingeben